Alleine an Weihnachten? Muss nicht sein! 

Dec 22, 2023 | Allgemein

Stress und Einsamkeit sind für viele Menschen um Weihnachten eine Tatsache. Dies zeigt nicht nur die steigende Zahl der Trennungen während der Festtage, sondern auch die Nachfrage nach erotischen Dienstleistungen.

Speziell zur Festtagszeit sind wir einem enormen äusseren Druck ausgesetzt, die perfekte Harmonie zu erleben, die in der Werbung und in Filmen vorgegaukelt wird. Dieses Bild steht jedoch in starkem Kontrast zu unserer eigenen Endjahres-Müdigkeit und dem Stress, der die Weihnachtszeit bei uns auslöst. 

Weihnachtszeit ist Trennungszeit 

Eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zeigt, dass sich in Deutschland in der Weihnachtszeit mehr Menschen als sonst von ihren Partnern trennen. Im Jahr 2022 waren es durchschnittlich 2,5 Prozent mehr als in den übrigen Monaten des Jahres. 

Die Gründe für die Beziehungstrennungen sind vielfältig. Oft spielen finanzielle Probleme, Stress und Überforderung eine Rolle. Aber auch die Erwartungen an Weihnachten können zu Konflikten führen. Viele Menschen haben die Vorstellung, dass Weihnachten eine perfekte Zeit sein sollte, in der alles harmonisch und besinnlich ist. Wenn diese Erwartungen nicht erfüllt werden, kann dies zu Frustration und Streit führen. Wenig überraschend ist es daher, dass manchmal ein kleiner Tropfen ausreicht, um das Fass zum Überlaufen zu bringen. 
 
Dazu kommt, dass laut der Verbrauchs- und Medienanalyse 2021 in Deutschland 60 Prozent der Erwachsenen in einer festen Beziehung leben, sich trotzdem 10 Prozent in der Weihnachtzeit einsam fühlen. 
 
Prostitutionsdienste boomen 
 
Von der Einsamkeit und dem Bedürfnis nach Harmonie und Nähe profitiert eine Branche ganz besonders. Dies bestätigt auch eine Studie des Bundesverbands Sexuelle Dienstleistungen (BSD) aus dem Jahr 2022. Sie zeigt, dass die Nachfrage nach Prostitutions- oder bezahlten Erotikdienstleistungen in der Weihnachtszeit deutlich steigt. 20 Prozent der Männer gaben an, in der Weihnachtszeit bezahlten Sex gehabt zu haben. Dies entspricht einem Anstieg von 50 Prozent im Vergleich zum sonstigen Jahresniveau. 
 
Die Gründe dafür sind einerseits der erhöhte Stress, anderseits auch die Einsamkeit und verstärkte Sehnsucht nach Nähe.  
Die Weihnachtszeit ist eine Zeit der Liebe und des Zusammenseins. Männer, die sich in ihrer Beziehung unzufrieden fühlen und sich nach körperlicher Nähe sehnen suchen diese öfters bei Prostituierten. 
Oftmals regt das Jahresende zudem zu einer Auseinandersetzung mit sich selbst an und veranlasst uns Vorsätze für das neue Jahr zu fassen. Dies betrifft auch die Zufriedenheit mit dem Sexleben und die Auslebung sexueller Vorlieben und Fantasien.  

Eine Studie des Instituts für Sexualwissenschaft der Charité Berlin aus dem Jahr 2023 kam zu ähnlichen Ergebnissen. Die Studie fand heraus, dass Männer, die während der Weihnachtszeit zu Prostituierten gehen, häufig unter Stress, Unzufriedenheit in ihrer Beziehung oder ihren unausgelebten sexuellen Fantasien leiden. 

Eine alternative Lösung dazu bietet die T4T-App mit welcher du bequem von zu Hause aus dein Date für den Weihnachtsabend, die Silversterparty oder die Zeit dazwischen findest – sei es für das gemütliches Zusammensein oder etwas erotische Nähe. Unternimm etwas gegen die Einsamkeit und geniesse die heissen Glücksgefühle unter dem Weihnachtbaum.

Download the app and get started with T4T now

Frohe Weihnachten!

x Do you have questions?